Eugen von Blaas. Selbstportrait. 1898. Öl / Leinwand

Eugen von Blaas

1843 Albano Laziale – 1931 Venedig

Der Künstler Eugen von Blaas wurde zu Anfang von seinem Vater Karl von Blaas (1815-1894) unterrichtet und unterstützte diesen bei der Fertigung der Arsenal-Fresken.
1860 siedelte er nach Wien über und begann dort sein Studium an der Akademie der Bildenden Künste, was er an der ABA in Venedig und Rom abschloss. In dieser Zeit unternahm er mehrere Studienreisen nach Frankreich, Belgien und Holland.
1867 trat er dem Wiener Künstlerhaus bei.
Nach seiner Übersiedlung nach Venedig nahm er eine Professur an der dortigen Akademie an.

Durch seine Aufenthalte in Wien und Venedig und der Mitgliedschaft im Wiener Künstlerhaus lernte er die Künstler Ludwig Johann Passini (1832-1903), Carl Leopold Müller (1834-1892), Franz Ruben (1842-1920) und August von Pettenkofen (1822-1889) kennen.

Neben Portraits fertigte er vor allem zahlreiche Genrebilder des venezianischen Volkslebens an.

Eugen von Blaas. Portrait einer jungen Frau. vor 1931.

Portrait einer jungen Frau

Eugen von Blaas. Die Lauscherin. vor 1931. Öl / Holz.

Die Lauscherin

Eugen von Blaas. Tratsch. 1903. Öl / Holz

Tratsch